Helfen ist nicht immer leicht… und Undank ist der Welten Lohn.

 

Immer wieder müssen wir das erfahren… aber wir lassen nicht davon ab, Menschen, die der Hilfe bedürfen, diese auch angedeihen zu lassen. Denn meist können die wahren Betroffenen nichts für das undankbare Verhalten anderer. Leider sind es meistens Kinder, die betroffen sind.

 

Daher beschweren wir uns auch nicht über mangelnde Anerkennung, wenn unsererseits für eine Aktion in 11 Monaten ca. 1.200 unentgeltliche Arbeitsstunden geleistet und privat ,von zumeist ALG2-Empfängern, rund 890 Euro zur Deckung der Kosten aufgebracht wurden.

 

Soviel zu Hartz VI Schmarotzern!

 

Die am Lautesten hetzen... helfen am Wenigsten, nämlich gar nicht! ...Aber wenn sie dann selbst betroffen...

 

Doch wenn auch die Enttäuschung manches Mal schwer wiegt, wir geben nicht auf… denn wir wissen wie es ist, wenn man Hilfe braucht… und keiner leistet sie.

 

Wir rufen Sie alle auf und laden Sie ein:

 

Machen Sie mit… Helfen Sie… Kinderlachen ist oft der höchste Lohn!

 

Herzlichst

Ihr

Erik A.C. Bogorinski

 

 

Wir danken allen Unterstützerinnen 

und Unterstützern auf das Herzlichste! 

Ihr FeSM-Team